News

27.05.2019

Unser ALBANIEN -Projekt!

SHKOLLA AUSTRIAKE - 'Peter Mahringer' - drei Stipendien übergeben

Der SI-Club-Villach hat zwei und Infineon-Villach hat ein Stipendium für Jugendliche in Shkodra finanziert.
Johanna, Sonja, Ulla und Domenika konnten am 3. Mai 2019 drei Schülerinnen in Anwesenheit des Direktors, Prof. Mag. Josef Fasching und der

Vizedirektorin Prof. Sidita Bazhdari mit einem Stipendium von je € 500.- auszeichnen, die besonders gute Leistungen erbracht und deren Familien

sich in einer schwierigen finanziellen Lage befinden. In überaus freundlichen Begegnungen mit Kolleg*innen an der Schule, u.a. auch der

Dolmetscherin Prof. Erjola Duraku konnten wir viel über Land und Leute in Erfahrung bringen.
 
Die Motivation Österreichs zur Gründung dieser Schule war unter anderem, in Albanien ein
Kompetenzzentrum im IT-Bereich zu schaffen und qualifizierte Expertinnen und Experten in
dieser Branche als Beitrag zur Entwicklung des Landes auszubilden. So wollte man jungen
talentierten Schülerinnen und Schülern eine aussichtsreiche berufliche Perspektive bieten.
Dies ist in einer Region wie Shkodra, die wie ganz Nordalbanien zu den ärmsten Gebieten
Albaniens zählt, ein ambitioniertes Projekt.
(Auszug aus dem Brief des Direktors)

Scheckübergabe, D. Lindermuth, Vizedirektorin, S. Reiter, 3 Schülerinnen, U. Graziani-Haider, J. Sadounig, Direkor Fasching (c Sadounig)
Scheckübergabe, D. Lindermuth, Vizedirektorin, S. Reiter, 3 Schülerinnen, U. Graziani-Haider, J. Sadounig, Direkor Fasching (c Sadounig)


mehr...
Logo Infineon.jpgSchullogo_Skodra.jpg

23.03.2019

FRAUEN-STADTFÜHRUNG in Klagenfurt

'Frauen in Kunst und Kultur' in Klagenfurt

FRAUEN-STADTFÜHRUNG in Klagenfurt am Freitag 15. März 2019

Clubschwestern aus Klagenfurt und Villach; (c) Doris Grüger
Clubschwestern aus Klagenfurt und Villach; (c) Doris Grüger

Unsere Clubschwester, Austria Guide Gerlinde Klammer-Minichberger führte uns zum Thema „Frauen in Kunst und Kultur“, gemeinsam mit den Clubschwestern aus Klagenfurt, mit großem Engagement durch die Landeshauptstadt und erzählte ausführliche Biographien über berühmte Malerinnen, Schauspielerinnen, Schriftstellerinnen, Architektinnen, Verlegerinnen und einer Drachenbauerin(u.a.v. Eva und Anna Rubin, Josepha Scholz, Marie Charlotte Geistinger,  Grete Bittner, Edith von Kleinmayer, Ilse Mayr, Ingeborg Bachmann und an weiteren vier Plätzen las Milena Preradovic zusätzlich Texte zu Maria Lassnig, Heidemarie Hatheyer, Alma Mahler-Werfel, Marie von Herbert, geschrieben von Johanna Sadounig.
Danach beschließen wir bei Speis und Trank den interessanten Nachmittag im geschichtsträchtigen Landhaushof.

mehr...

16.03.2019

AKTION ZUM INTERNATIONALEN FRAUENTAG AM 8. MÄRZ 2019 IN VILLACH

„schau.Räume_lokal: Biographical fem_path“


v.r.n.l: D.Lindermuth, J.Sadounig, K.Ackerl-Konstantin, R.Kopeinig, M.-Th. Grillitsch, A.Pörtsch, A.Baumgartl, B.Kapeller, Ch.Haselsberger, A. Bakdounes; (c) Lindermuth
v.r.n.l: D.Lindermuth, J.Sadounig, K.Ackerl-Konstantin, R.Kopeinig, M.-Th. Grillitsch, A.Pörtsch, A.Baumgartl, B.Kapeller, Ch.Haselsberger, A. Bakdounes; (c) Lindermuth

Historische Biographien von Frauen der Stadt haben durch Performances von acht Schauspielerinnen, die unter der Regie von Katrin Ackerl Konstantin stattfanden, durch sogenannte Living Skulpures im öffentlichen Raum erlebbar gemacht.
Handouts mit gekürzten Biographien aus dem Buch „Drautöchter“ und literarischen Texten, verfasst von Johanna Sadounig zu  Anna Neumann, Maria Gorny, Marie Leopold, Rosa Ermakora, Elisabeth Dinzl, Dora Kircher, Mathilde Martens und Gertrude Gabler, wurden an teilnehmende, interessierte Passanten verteilt.
 
Unter der Leitung von Rosalia Kopeinig reflektierten Villacherinnen ihre eigene Biographie und führten abends zu Orten, die für ihre eigene Lebensgeschichte relevant waren.

Der Soroptimist-Club Villach konnte diese Aktion, die die weibliche Präsenz der Stadt ins Bewusstsein rückte, mit € 1000.- für Regie und Schauspiel unterstützen.

mehr...

15.03.2019

Ausschreibung . . .

. . . für das Dr. Eveline Wunder Gedächtnisstipendium 2019/2020

Die Ausschreibung zum diesjährigen Evi-Wunder-Stipendium hat begonnen. Interessentinnen können sich bis 31. Mai 2019 bewerben.

- (c) universität wien
- (c) universität wien

Das Stipendium soll Frauen zu einer Fortbildung dienen, durch die sie andere Frauen in vielfältiger Weise unterstützen können. Es soll Weiterbildung und Spezialisierung im Beruf ermöglichen sowie Möglichkeiten des Wiedereinstiegs in den Beruf.
Das Stipendium richtet sich an Frauen, die diese Fortbildung ohne dieses Stipendium nicht finanzieren könnten.

Das Stipendium kann sowohl an Soroptimistinnen als auch an außen stehende Personen jeglicher Staatsbürgerschaft verliehen werden. Die angestrebte Weiterbildung muss an einer öffentlich anerkannten Institution, vorzugsweise in Österreich oder in einem Nachbarland, erfolgen. Bewerberinnen, in der engeren Wahl, können eingeladen werden, sich bei der Österreichischen Union von Soroptimist International vorzustellen.

Das Antragsformular (pdf) befindet sich im Anhang.

mehr...

10.12.2018

Orange the World

OTW in Villach - die Evangelischen Kirche wird von 25.11. - 10.12.2018 orange beleuchtet


mehr...